Dämmerungskontemplation II

Fraumünster Zürich

Natürliches Dämmerungslicht

11/12. Juni 2022

Fraumünster Zürich

Abenddämmerungskontemplation

Beim stillen Verweilen ist man ganz dem schwindenden Licht überlassen. Dem Kirchenraum kommen fortschreitend Kontur, Farbe und Glanz abhanden. Aus den diffusen Grautönen tauchen mehr und mehr innere Bilder auf.

«Mit dem Betreten des sakralen Raums lassen wir das Profane hinter uns –
und mit der Dunkelheit das Sichtbare.»

 

 

Morgendämmerungskontemplation

Zur frühen Morgenstunde führt der Weg ins unbeleuchtete Fraumünster. Im Dunklen sind die Dimensionen und Ausstattung erst zu erahnen. Zunehmend fliesst Licht in das Schiff und den Chor – das Sakrale nimmt wieder Form an.

«Wir wandeln im Dunkeln, im Wissen, dass alles wieder erleuchten wird. Diese Zuversicht findet mit den ersten Sonnenstrahlen ihre Entsprechung.»

 

 

Urheber: Peter Diem

Gastgeber: Fraumünster Zürich, Pfarrer Johannes Block

Veranstalter: Stilles Zürich, Tanja Gentina

 

 

Abend

 

Nacht

Mitternacht

Morgengrauen

Sonnenaufgang

Morgen

Tour