Das Kreuz mit dem Schiff

Klimawandel an Bord

Reportage über Expeditionskreuzfahrten in ökologisch fragile Gebiete

«Mit Batterie-Power zum König der Arktis»

Neue Zürcher Zeitung, 2019

«Noch nie hatte ich eine Landschaft gesehen, die so überwältigend schön war,
dass ich sie nicht verarbeiten, sie nicht als etwas Wirkliches, dem ich mich
wirklich gegenübersah, erfassen konnte.»

Jonathan Franzen

 

MS Roald Amundsen, Hybridantrieb, Eisklasse PC6.

Kapitän Benny Didriksen:
«Für mich hat die ‹Roald Amundsen› die Eigenschaften eines Ferraris.»

 

Auf der Brücke.

Der König der Arktis auf der Gepäckausgabe ...

... und auf einer Eisscholle, weit weg von der grönländischen Küste.

Longyearbyen wird mit fossilen Brennstoffen am Laufen gehalten.

Fahrt durch den grönländischen Treibeisgürtel.

Eisplatten werden mit den Bugstrahlern weggedrückt.

Mit dem Schlauchboot zum Nordost-Grönland-Nationalpark.

Selfie-Kult.

Tomasz Zadrozny, Expeditionsleiter.

Es dürfen nie mehr als 100 Passagiere gleichzeitig an Land sein.

Ausgesteckte Pfade zum Schutz von Flora und Passagieren.

Bewaffnete Guides halten nach Eisbären Ausschau –
und würden im Notfall schiessen.

Stiefelreinigung, damit keine fremden Samen, Pilzsporen oder Bakterien an Land geschleust werden.

Eisberg Backbord !

Glaziologe Matthias Nyfeler informiert über den Klimawandel.

Ein Bad im Jacuzzi oder ...

... im Eismeer !

Ankunft am frühen Morgen in Ittoqqortoormiit.

500 Passagiere ...

... treffen auf 350 Einwohner.

Hafenszenerie

Sommerpause für Hunde- und Motorschlitten.

Erling Madsen, Jagdoffizier von Ittoqqortoormiit.

Øfjord

Eisberge im Scoresby Sund.

«Die Reise, die mir im Vornhinein unwirklich erschienen war,
hatte mich an einen Ort geführt, der mir genauso unwirklich vorkam,
jedoch auf eine bessere Art.»

Jonathan Franzen

Tour